Trockenfleisch - was ist das eigentlich?

visibility122 Views comment0 bemerkungen person Posted By: Daniel Boger list In: Trockenfleisch

Wer hat nicht schon den Begriff Trockenfleisch gehört und sich gefragt, was daran so besonders ist und ob ein vertrocknetes Stück Fleisch gesund sein kann?

Aber was genau ist Trockenfleisch und wo kommt es her?

Nun, wer denkt es handelt sich hierbei nur um irgendwelches Fleisch, dass man achtlos irgendwo liegen gelassen hat, der täuscht sich. Hinter einem Stück Trockenfleisch steckt ein langer Herstellungsprozess und eine noch längere Tradition.
Schon vor Jahrhunderten war es eine Quelle für Nährstoffe für unsere Vorfahren auf der ganzen Welt, wie zum Beispiel Bergbauern oder auch Indianer. Es war praktisch, da es sehr leicht und doch nahrhaft und sättigend war. So konnte man sich in früheren Zeiten ganz gut für lange Fußmärsche rüsten, weil das Trockenfleisch, auch Beef Jerkey genannt, äußerst lange haltbar war.

Interessant ist auch der lange Herstellungsprozess von Trockenfleisch, der diese Haltbarkeit erst möglich macht. Im Prinzip war und ist es ganz einfach. Man nimmt ein Stück rohes oder auch gut durchgekochtes Fleisch seiner Wahl (Schwein, Rind, Ziege oder auch Wild) und schneidet es in kleine Stücke, die man in einer Mischung aus viel Salz und Gewürzen nach Belieben einlegt. Danach hängt man das Fleisch an Schnüren oder an Haken zum Trocknen an die Luft - im Idealfall für mehrere Wochen - sodass es sich unter keinen Umständen berührt, dadurch wird das Fleisch von Schimmel und anderen Pilzen befallen, es wird ungenießbar und schlecht.
Durch den hier entstehenden Wasserentzug wird das Fleisch konserviert und verliert bis zu 50% seines Gewichtes. Außerdem nimmt das Fleisch auch ein typisches Aroma an ( je nach Gewürz kann es scharf, eher süßlich oder würzig sein), da der geschmacksneutrale Wasseranteil stark sinkt und so die anderen Geschmacksstoffe nun in den Vordergrund rücken können.

Die Herstellung von Trockenfleisch ist heute im Prinzip nicht viel anders. Industriell werden natürlich größere Mengen hergestellt und es gibt eine große Vielfalt Herstellern, die auch viele Geschmacksrichtungen anbieten, aber trotzdem noch mit dem gleichen bewährten Verfahren.

Welche Vorteile bietet Trockenfleisch?

Durch den Wasserentzug und den hohen Salzgehalt ist das Trockenfleisch wirklich sehr lange haltbar, auch ungekühlt. Das war wohl einer der größten Vorzüge, die das Trockenfleisch für unsere Vorfahren zu bieten hatte und welcher heute immer noch sehr beliebt ist, da man die kleinen Fleischstücke ganz bequem und ohne großen Aufwand auch auf Reisen und Ausflüge mitnehmen kann.
Außerdem beinhaltet Trockenfleisch eine große Menge an Nährstoffen, die unser Körper braucht, wie Mineralien, Vitamine und Spurenelemente. Dieses Kraftstoffpaket ist darüber hinaus ziemlich arm an Kalorien und Fett, dafür aber reich an Eiweiß, welches ein wichtiger Bestandteil für den Aufbau von Muskeln in unserem Körper ist.

Heute erfreut sich das Trockenfleisch auch an wachsender Beliebtheit bei Sportlern, ist es doch durch die vielen gesunden Stoffe und das wenige Fett ein idealer Snack zwischen dem Training oder je nach Menge auch Mahlzeit, der sättigt und mit dem man in Windeseile seinen Bedarf an Eiweiß nicht nur decken, sondern auch wegen dem gewollten Muskelaufbau erhöhen kann. Allerdings ohne unnötig viele Kalorien zu sich zu nehmen oder mit einer großen Menge an Nahrung ein unangenehmes Völlegefühl zu erreichen.

Leave a comment

Please note, comments must be approved before they are published
Sonntag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag January February March April May June July August September October November December